Technischer Übung - Verkehrsunfall

Technische bung - VU03Die Monatsübung im Februar wurde von HFM Ziegerer Pierre durchgeführt. Annahme war ein Verkehrsunfall im Ortsgebiet von Reifnitz mit zwei eingeklemmten Personen. Eine besondere Herausforderung für den Einsatzleiter und Fahrzeugkommandant des KLFA ReifnitzOBI Scheucher Friedrich, war die Position des Fahrzeuges. Das Fahrzeug lag seitlich auf einer Leitschiene und musst vor dem Einsatz der hydraulischen Rettungsgeräte gesichert werden.

 

 

Dazu wurde vom Landesfeuerwehrverband Kärnten ein Abstützsystem ausgeborgt, mit dessen Hilfe das Fahrzeug relativ schnell stabilisiert werden konnte. Nach der Sicherung des Fahrzeuges wurde mittels hydraulischer Rettungsschere und Spreizer das Dach des Autos entfernt. Somit war ein Zugang zu den beiden Personen geschaffen worden und die Personen konnten mittels Bergebrett aus dem Fahrzeug gerettet werden. 

Der TLFA 2000 Reifnitz unter dem Kommando von LM Perdacher Otto baute in der Zwischenzeit den Brandschutz sowie die Absicherung der Unfallstelle auf und unterstütze in weiterer Folge das KLFA Reifnitz bei der Bergung der zwei eingeklemmten Personen.

 

Nachdem das Übungsziel erreicht wurde, wurden noch verschiedene Techniken beübt wie z.B.: das Heraustrennen der Türen und das Wegdrücken des Motorraumes. Abschließend gab es noch eine Übungsbesprechung und danach rückte die Feuerwehr Reifnitz wieder in das Rüsthaus ein und begann mit der Versorgung der Gerätschaften.  

 


Was ist zu tun?

Notruf wählen 122

  1. WER ruft an?
  2. WAS ist geschehen?
  3. WO wird Hilfe benötigt?
  4. WER ist verletzt?
  5. WARTEN nicht auflegen!


Download Richtig Notruf alamieren

facebook twitter youtube

Aktuelle Blogs

Standort